Lokal handeln, global wirken:
Waldorfschulen verändern die Welt


1919 wurde die erste Waldorfschule in Stuttgart gegründet - 2019 wird „die Waldorfschule" 100 Jahre jung!

Heute gibt es über 1.100 Waldorf- (oder Waldorf-inspirierte) Schulen und mehr als 2.000 Waldorfkindergärten in 80 Ländern. Und es werden immer mehr. Das Jubiläum nehmen wir zum Anlass, die Waldorfschule zeitgemäß weiterzuentwickeln und ihre glo-bale Dimension stärker ins Bewusstsein zu rücken. Mit vielen Projekten auf allen Kontinenten. Seid gespannt und seid dabei: 100 Jahre sind erst der Anfang.

Das ist Waldorf100: Die Initiative zu Waldorf100 entstand im Herbst 2014 bei einer Tagung der Internationalen Konferenz der waldorfpädagogischen Bewegung in Israel. Inzwischen haben sich viele befreundete Institutionen der Idee angeschlossen.

Das anstehende 100-jährige Jubiläum bietet eine einmalige Chance, die Pädagogik für unser Jahrhundert in einem globalen Austausch weiter zu entwickeln. Zur Stärkung der gegenseiti-gen Wahrnehmung und Vernetzung sollen vielfältigste Projekte und Aktionen stattfinden, in den Schulen und Kindergärten, regional und über Grenzen hinweg. Diese Projekte werden sichtbar machen, wie die Waldorfpädagogik kulturelle, weltanschauliche, ökonomische und soziale Grenzen überwindet.

Dabei sind die Impulse aus den Einrichtungen in aller Welt ein zentrales Element. Wir freuen uns auf spannende Projektideen - nichts ist zu klein, nichts ist zu groß, nichts zu einfach und nichts zu komplex. Brecht mit uns auf ins zweite Jahrhundert Waldorfschule. Macht mit und macht Waldorf100 zu einem weltumspannenden Erlebnis.

Weitere informationen und projekte sind zu finden unter: www.waldorf-100.org

 

Kunstgalerie

Treffpunkt Anthroposophie
stellt Ihnen in jeder Ausgabe eine  Künst­lerin oder einen Künstler aus der Region vor. Diesmal präsentieren wir Werke von Ute Seifert.

Zur Kunstgalerie