40 Jahre Tobias-Schule und -Kindergarten

1979 tun sich eine Heileurythmistin und ein anthroposophischer Kinderarzt zusammen und gründen eine heilpädagogische Wal-dorfschule in Bremen. Sie kommen dem Bedürfnis vieler Eltern entgegen, die für ihre besonderen Kinder eine besondere Schule wünschen. Eine Schule, die das ganze Kind wahrnimmt und es in Kleinklassen individuell und vielfältig fordert und fördert.

Also machen sich Gerda Krohn, Ingo Hellmers und andere daran, eine „Sonderschule“ aufzubauen. Zunächst wird eine heilpädagogische Gruppe im Waldorfkindergarten eröffnet und bald danach folgt die erste Schulklasse. Die Tobias-Schule wird ins Leben gerufen. Anfänglich in Schwachhausen, ist sie nun seit gut 30 Jahren in Bremen-Oberneuland beheimatet. Hier steht in einem schönen Park die Kaufmanns-Villa der Familie Hasse, die neben zwei weiteren Schulgebäuden Raum bietet für die heute rund 120 Kinder und Jugendliche.

Zum Fächerkanon der Tobias-Schule zählt auch die Eurythmie mit ihrem großen Potential, den jungen Menschen auf einer ganzheitlichen Ebene in seiner Entwicklung zu unterstützen.

Die Schule freut sich sehr, zum 40-jährigen Jubiläum eine professionelle Eurythmie-Aufführung vom „Märchenensemble Stuttgart“ präsentieren zu können. Es werdenam 26. Mai 2019 klassische und moderne Laut- und Toneurythmie-Stücke gezeigt, u.a. Werke von Brahms, Kodály, Steiner und Nelly Sachs. Die Schulgemeinschaft wird ein Grimms-Märchen sehen.

Das international besetzte Ensemble ist seit über 20 Jahren auf den Bühnen der Welt unterwegs und findet nun nach Auftritten in China, Korea, Südafrika auch den Weg nach Bremen.

Seien Sie herzlich willkommen!

Kunstgalerie

Treffpunkt Anthroposophie

stellt Ihnen in jeder Ausgabe eine  Künst­lerin oder einen Künstler aus der Region vor. Diesmal präsentieren wir Werke von Dorothea Lange.

Zur Kunstgalerie